Dive Site

Abu Galawa Kebir

  • Aktuell: N / W am Morgen, N / E am Mittag, O am Nachmittag
  • Sichtweite: J, F, M, A: 20–30 m; M, J, J, A: 30–40 m; S, O, N, D: 30 m
  • Temperaturen: J, F, M: 25–27 ° C; A, M, J: 27–29 ° C; J, A, S: 30–31 ° C; O, N, D: 31–27 ° C.
  • Tiefe: 30

Überblick

Dieses Riff im Zentrum von Sataya ist vor allem wegen eines Wracks bekannt: die „Tien Hsing“. Es gibt aber auch einen der größten Korallengärten in der Gegend und einen sicheren Ankerplatz bei schlechtem Wetter und über die Nacht.

Beschreibung

An Abu Galawa Kebir gibt es Lagunen und mehrere Nebenriffe, die alles bieten, was es im Roten Meer zu sehen gibt. Blaue Geweihkorallen, wunderbaren Landschaften.
Neben der „Rosalie Moller“ und der „Numidia“ gehört der Dampfschlepper von Abu Galawa, die „Tien Hsing“, zu den schönsten Schiffswracks im Roten Meer. Sie war ein Hafenschlepper, der 1935 in Shanghai gebaut wurde. Mit einer Länge von 36m, einer Breite von gut 7m und etwa 3m Tiefgang war es für diese Zwecke ein eher kleines Schiff. Am 26. Oktober 1943 sank der Schlepper und liegt nun in einer Tiefe von 12-13m in leichter Schräglage auf der Westseite hinter dem Kanal.

Das Wrack ist auf der Steuerbordseite gut zu erkennen, weniger hingegen auf der Backbordseite, so viele Korallen wachsen auf ihm!

Der Korallengarten auf der Westseite besteht aus Bergkorallen. Im oberen Bereich sind die Einschnitte und Kanäle mit Tischkorallen bewachsen. Auch hier kann man prima Nachts tauchen.

Hotspots

  • Wrack: Der Tien Hsing mag es nicht, sich zu offenbaren, aber leider kann es sich auf der Steuerbordseite nicht mehr wirklich als "normales Riff" tarnen.
  • Blaue Hirschhornkoralle: Während unseres Tauchgangs sehen wir diese Koralle immer wieder. Die wunderbaren Lichtreflexionen dieser Koralle werden durch größere Polypen an den Astspitzen verursacht.

map Tauchplan

Der Westen

Bei gutem Wetter und wenig Welle ist es am schönsten, direkt vom Boot aus Richtung Lagune zu tauchen. Im Innenbereich gibt es ein kleines Loch in der Wand, das in die fast mystisch bewachsene Lagune führt. Im hinteren Teil steht ein Erg mit einem kreisrunden „Hut“. In Richtung Westen kommt in 4m Tiefe ein wunderschön bewachsener Kanal. Auf halber Strecke musst Du über eine kleine Erhöhung. In der ersten Lagune links musst Du nach 50m über die Korallen hinweg und bist fast wieder am Boot.

Die Thien Hsing

Das Wrack ist in einem hervorragenden Zustand. Die Zeit und das Wasser konnten ihm bislang kaum schaden. Schaut Euch alles in Ruhe an und staunt über die Vielfalt des Lebens in diesem Wrack!

Nachttauchgang

Nachts ist Abu Galawa Kebir ein sehr einfacher Tauchplatz. Tauche einfach auf der Südseite des nördlichen Riffs Richtung Westen zu den Korallengärten. Auf einer Strecke von 30m findet man dort alles, was man für einen gemütlichen Nachttauchgang braucht – mit sehr viel Glück sogar Exoten wie Blaupunktkraken, die gerade mal 6cm groß sind. Auf jeden Fall aber Garnelen, Krebse, schlafende Papageienfische und Schnecken.